Anlässlich des 23. Internationalen Jahreskongresses der Automobilindustrie am 05. Und 06. November 2019 trafen sich die AMZ-Mitglieder zu Ihrer jährlichen Versammlung – traditionell im automobilen Ambiente der DRH Vermögensverwaltung GmbH. Diesmal auch, um das 20jährige Bestehen des erfolgreichen Branchennetzwerks gemeinsam zu begehen.


Einige Daten und Fakten zur AMZ kurz zusammengefasst:

AMZ startete 1999 zunächst als Verbundinitiative im Auftrag des Sächsischen Wirtschaftsministeriums, zunächst lag der Schwerpunkt auf der Entwicklung der zumeist kleinen und mittelständischen Unternehmen zu qualifizierten Zulieferern für Automobilhersteller und Systempartner.

Seit Gründung konnten beachtliche 300 Technologie- und Kooperationsprojekte realisiert werden.

AMZ hat zwischenzeitlich 158 Mitgliedsunternehmen, die weltweit an 580 Standorten auf allen Kontinenten aktiv sind – die Firmen im Verbund stehen für einen jährlichen Gesamtumsatz von 2,3 Mrd. € und mehr als 15.000 Arbeitsplätze.

 

Die Automobilbranche unterliegt einem rasanten Wandel. Dies war auch das Thema der diesjährigen Mitgliederversammlung: Die Zukunft der Mobilität ist vernetzt, autonom, elektrisch und geteilt – so der Leitsatz zur Eröffnung der Mitgliederversammlung.

Experten verschiedenster Produktionssparten der Zulieferindustrie stellten den knapp 100 Teilnehmern in interessanten und anschaulichen Vorträgen neue und zukunftsweisende Konzepte vor, u. a. für Materiallösungen für Automobilinterieur. Ebenso wurden alternative Transportmöglichkeiten, wie z. B. die verstärkte Nutzung der Kapazitäten der Deutschen Bahn, thematisiert.

Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich die anschauliche Vorstellung des ersten Elektroautos des Herstellers Porsche. Hierfür wurde eigens ein „Taycan“ durch die Firmenzentrale in Zuffenhausen zur Verfügung gestellt.

Die Zukunft des Automobilstandortes Sachsen, die schon im vergangenen Jahr diskutierte, dringend notwendige Unterstützung durch die Politik wie auch die zukünftige Rekrutierung von Fachkräften standen sodann im Fokus einer Podiumsdiskussion mit namhaften Fachleuten, Experten und Entscheidern aus der Branche.

Bei einem Get-Together mit aktiver Netzwerkarbeit, interessanten Diskussionen und einem angeregten Austausch zwischen den Mitgliedern fand der erste Kongresstag seinen Ausklang.

Auch in diesem Jahr war die DRH Vermögensverwaltung wieder gern Gastgeber für die AMZ-Mitgliederversammlung und freut sich schon jetzt auf eine Zusammenarbeit im kommenden Jahr!

Lesen Sie mehr dazu hier:
www.autoland-sachsen.com/konkrete-projektarbeit-das-markenzeichen-von-amz/

Mehr zum Thema finden Sie auch hier:
www.autoland-sachsen.com/der-gemeinsame-nenner-heisst-dekarbonisierung/