Mitgliederversammlung der AMZ bei DRH

Die DRH Vermögensverwaltung GmbH begrüßte in diesem Jahr die Mitgliederversammlung des AMZ (Netzwerk der Automobilzulieferer in Sachsen) am 13.10.2020 bereits zum 6. Mal in Folge in ihren mit automobilem Flair ausgestatteten Geschäftsräumen in der Newtonstraße 18 in Zwickau.

AMZ zählt inzwischen mehr als 160 Mitglieder. Die Mitgliedsunternehmen kommen aus den verschiedensten Bereichen der automobilen Wertschöpfungskette: Institutionen aus Forschung und Entwicklung, Maschinenbauer und Ausrüster, Zulieferer und Dienstleister. So können die vielfältigen Kompetenzen der Branche in einem Netzwerk vereint werden.

Trotz erschwerter Rahmenbedingungen infolge der Corona-Pandemie und mit einem strengen Hygienekonzept erlebten insgesamt ca. 80 Verbandsmitglieder und Gäste – teils im persönlichen Vortrag, teils durch virtuelle Zuschaltung von Referenten bzw. Diskussionsteilnehmern aus Berlin und Bayern – richtungsweisende Fachvorträge und Diskussionen zu neuen Technologien, alternativen Antrieben, neuen Geschäftsmodellen und künftigen Mobilitätsstrategien.

Dabei steht die gesamte Zulieferindustrie im Rahmen des Strukturwandels vor anspruchsvollen Herausforderungen. Auch weitere Themen, wie die Vernetzung und Digitalisierung, beleuchteten die bereits laufenden und künftig anstehenden Veränderungen in der Automobilindustrie in zahlreichen Facetten.

Die Vorträge wie die Podiumsdiskussion wurden von aktiver Netzwerkarbeit, interessanten Gesprächen und Diskussionen sowie einem angeregten Austausch zwischen den anwesenden AMZ-Mitgliedern und Gästen begleitet.

Kulinarisch überzeugte das Team vom Gasthaus Forsthaus in Reinsdorf mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten.

 

 

Am 3. September 2020 begrüßte die DRH Vermögensverwaltung GmbH in ihren Geschäftsräumen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Klassiker für Klassiker“ zwei Wegbereiter der Sächsischen Automobilgeschichte.

Es handelte sich dabei um Prof. Dr. Carl Hahn (Jg. 1926), Manager der Automobilindustrie und von 1982-1992 VW-Vorstandsvorsitzender. Sein Vater Carl Hahn senior war überdies in den 1920/30er Jahren und 1950er Jahren erfolgreicher Manager der Zschopauer Motorenwerke (DKW) und der Auto Union.

Prof. Peter Kirchberg (Jg. 1934) – habilitierter Historiker mit Fokus auf Wirtschafts- und Technikgeschichte schrieb einst seine Dissertation zur Geschichte der Auto Union und gilt als ausgewiesener Experte zur Entwicklung der Technik und Technologie in der Kraftfahrzeugindustrie, insbesondere auch in der ehemaligen DDR. Neben vielen weiteren Werken veröffentlichte er u.a. das Buch „Pleite, Blech und Pannenwirtschaft – Die Geschichte des Automobilbaus in der DDR“.

Auf die 35 geladenen Gäste wartete ein ganz besonderer Abend. Im Rahmen eines gesetzten Menüs sprachen Prof. Hahn und Prof. Kirchberg abwechselnd und mit hochinteressanten und sehr persönlichen Einblicken über die Stationen ihrer Lebenswege, über einst und heute geltende Wertvorstellungen und künftige Perspektiven in der Automobilindustrie. Das Publikum fühlte sich bestens unterhalten und verabschiedete Prof. Carl Hahn, der aufgrund terminlicher Verpflichtungen noch am selben Abend nach Wolfsburg zurückkehrte, am Ende seines Vortrages mit standing ovations.

Yannick Demange und sein Team umrahmten den Vortragsabend mit ausgewählten kulinarischen Höhepunkten.

Insgesamt blicken wir auf einen interessanten und gelungenen Abend zurück, der allen Anwesenden hoffentlich noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben wird.

 


 

Der 24. Internationaler Jahreskongress der Automobilindustrie am 13.10. und 14.10.2020 in Zwickau wirft seine Schatten voraus.

Am 13. und 14. Oktober 2020 treffen sich die Branchenkenner in Zwickau, um auf dem 24. Internationalen Jahreskongress der Automobilindustrie über die Zukunft eines der bedeutendsten Industriezweige in Deutschland und Sachsen zu diskutieren. Schon seit 1997 wird die Veranstaltung von der IHK Chemnitz organisiert und gilt als richtungsweisend, zählen doch die hier ansässigen Automobilzulieferer mit zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Region.

Die Unsicherheit in der Branche ist indes hoch. Worauf soll man sich konzentrieren? E-Antrieb, Wasserstoff oder synthetisches Benzin? Was wird erfolgreich? – Auf dem Automobilkongress werden unter anderem diese Fragen diskutiert und Entscheidungshilfen gegeben.

Im Vorfeld hierzu fand am 22.09.2020 in den Räumen der DRH Vermögensverwaltung GmbH, die auch in diesem Jahr traditionell die AMZ-Mitgliederversammlung im Rahmen des Automobilkongresses ausrichten wird, die alljährliche Pressekonferenz statt. Der Teilnehmerkreis bestand aus Verantwortlichen der IHK, der AMZ sowie Vertretern aus der regionalen Wirtschaft, die sich den vielfältigen Fragen der anwesenden Medienvertreter zur Zukunft des Automobilstandortes Sachsen stellten.

 

„Lasst uns zwei schöne Golftage erleben“ lautete das Motto der diesjährigen Dresdner Golfball Challenge am 08./09.08.2020.

Dabei stand es lange auf der Kippe, ob das beliebte Golfturnier der Dresdner Golfball-Veranstalterfamilie Coban in diesem Jahr überhaupt stattfinden kann. Als feststand, dass am 08. und 09. August 2020 das Turnier ausgerichtet wird, war für DRH schnell klar, dieses zu unterstützen.

Die Dresdner Golfball Challenge wird auf beiden Dresdner Golfplätzen gespielt. Bei besten Wetter machte dieses Jahr am Samstag der GC Elbflorez (Possendorf) und am Sonntag spielten alle Turnierteilnehmer im GC Ullersdorf.

Das mit viel Liebe zum Detail organisierte Turnier überzeugte neben sportlichen Herausforderungen mit kulinarischen Highlights während der Halfway-Verpflegung und mit weiteren Annehmlichkeiten auf und neben dem Platz. Abgerundet wurde das Turnier mit einem traditionellen türkischen BBQ am Sonntag auf der Terrasse der Golfanlage Ullersdorf, wo auch die Sieger der verschieden Wertungen ihre verdiente Würdigung erhielten.

 

Zeit für neue Perspektiven?

Wir sind ein erfolgreiches, wachstumsorientiertes Unternehmen im Segment der privaten Vermögensverwaltung und betreuen seit 1998 erfolgreich private Kunden und mittelständische Unternehmen in Sachsen und über die sächsischen Landesgrenzen hinaus.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als:
Assistenz der Geschäftsleitung (m/w/d)

Sie unterstützen die Geschäftsführung durch:

  • Erstellung von Auswertungen und Analysen für die Geschäftsführung
  • Erstellung und Pflege von Präsentationen
  • sach- und termingerechte Erledigung der Kundenkorrespondenz
  • Vertragswesen und Aktenführung
  • Übernahme organisatorisch-administrativer Aufgaben

Sie verfügen über:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann
  • idealerweise mehrjährige Berufserfahrung in der Kundenbetreuung
  • eine selbständige, lösungsorientierte, zuverlässige und effiziente Arbeitsweise
  • Organisationstalent und eine schnelle Auffassungsgabe
  • exzellente kommunikative Fähigkeiten sowie ein freundliches und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • ausgeprägte Service- und Kundenorientierung
  • fundierte Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen / CRM-Systeme
  • gute Englischkenntnisse
  • eine langfristige Perspektive in einem am Markt etablierten, regionalen Unternehmen
  • ein sehr interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet

Was Sie von uns erwarten dürfen:

  • Flexibilität im Rahmen von Homeoffice-Zeiten
  • individuelle Entwicklungsmöglichkeiten
  • eine attraktive Vergütung
  • einen modernen Arbeitsplatz
  • ein sehr gutes Arbeitsklima in einem erfahrenen Team

Sie wollen gern ein Teil unseres Teams werden? Dann freuen wir uns auf die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen an unser Büro in Zwickau.

DRH VERMÖGENSVERWALTUNG GMBH
Niederlassung Zwickau | Newtonstraße 18|08060 Zwickau | Tel. +49 375 30336400
Niederlassung Dresden | Bautzner Straße 132 | 010 99 Dresden | Tel. +49 351 2729310

 

Stellenangebot auch online zu finden unter:

meinjob.freiepresse.de

www.sz-jobs.de

Mit einem wunderschönen Blick auf die weihnachtlich geschmückte Dresdner Altstadt verabschiedete die DRH Vermögensverwaltung am 18.12.2019 gemeinsam mit geladenen Gästen aus dem sächsischen Unternehmertum das zurückliegende Jahr 2019.

Der Abend bot den ca. 80 Gästen die Gelegenheit für angeregte Gespräche über Zurückliegendes, die Perspektiven für das neue Jahr und nicht zuletzt dazu, um neue Kontakte zu knüpfen und interessante Projekte für die Zukunft zu planen.

Die reizvolle Atmosphäre des Kobalt Club Royal, ausgesuchte kulinarische Köstlichkeiten sowie zünftiger Glühwein gaben der Veranstaltung dabei einen ganz besonderen Rahmen.

Projekt vom Dezember 2019:

Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder ganz besonders darüber, dass wir gemeinsam mit dem Hotel FIRST INN in Zwickau und dem Hotel Taschenbergpalais Kempinski in Dresden unsere inzwischen zur Tradition gewordene SPENDENSTERN-Weihnachtsbaum-Aktion fortsetzen können. In den weihnachtlich geschmückten Hotel-Foyers werden zwei strahlende SPENDENSTERN-Weihnachtsbäume zu bewundern sein.

Mit großer Begeisterung und viel Fantasie haben engagierte Kinder sozialer Einrichtungen aus unserer Region unzählige zauberhafte Sterne für die beiden Weihnachtsbäume in Dresden und Zwickau angefertigt. Für jede eingehende Spende, deren Höhe selbst bestimmt werden kann, verschenken wir stellvertretend für die Kinder einen der vielen schönen selbst gebastelten Spendensterne für den eigenen Weihnachtsbaum.

Die überaus großzügigen Spenden der vergangenen Jahre lassen uns hoffen, dass wir auch im kommenden Jahr wieder zahlreiche Projekte für all jene hilfsbedürftigen Kinder und Jugendlichen begleiten und (mit)finanzieren können, die so dringend auf Hilfe anderer angewiesen sind.

 

 

Der 23. Internationale Jahreskongress der Automobilindustrie wurde am 05. November 2019 mit einem feierlichen Gala-Abend offiziell eröffnet.

Nach der Begrüßungsrede von Dr. h.c. Dieter Pfortner, Präsident der Industrie- und Handelskammer Chemnitz, wurde Marco Rumpf für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und die Unterstützung der IHK Regionalkammer feierlich die Ehrennadel der IHK in Silber verliehen.

Die Auszeichnung überreichten Präsident Dr. Dieter Pfortner (l.) und Michael Stopp, Referatsleiter International sowie Mitinitiator und langjähriger Organisator des Automobilkongresses.

Marco Rumpf sagt dazu selbst: „Ich war mehr als überrascht über diese Auszeichnung, bin aber gleichzeitig auch ein bisschen stolz, dass die ehrenamtliche Arbeit unserer DRH Stiftung Kinderhilfe auf diese Weise gewürdigt wird. Ich sehe die Ehrung auch nicht allein als Auszeichnung für meine Person, sondern habe diese stellvertretend für das gesamte DRH-Team und die Gremien der Stiftung mit großem Dank entgegen genommen.“

Ganz in rot präsentierte sich die DRH Vermögensverwaltung GmbH als Gastgeber der diesjährigen FSV-Sponsorenveranstaltung. Mehr als 80 Gäste sind der Einladung der Verantwortlichen des beliebten Zwickauer Fußballvereins in die Newtonstraße 18 gefolgt.

Eröffnet wurde der Abend mit einem Come-together mit herbstlichen Köstlichkeiten, zubereitet von Karsten Bonitz und seinem Team vom Restaurant „Zum Adam“. Bereits hier hatten die Gäste Gelegenheit, mit dem Cheftrainer und dem Mannschaftsrat ins Gespräch zu kommen.

Toralf Wagner (Vorstand Vertrieb), Toni Wachsmuth (Sportdirektor) und Tobias Leege (Vorstandssprecher) informierten die interessierten Zuhörer sodann in einem 1-stündigen Vortrag über aktuelle Entwicklungen im Bereich Marketing und Vertrieb.   Thematisiert wurden dabei unter anderem die bisherigen Erfolge der Eigenvermarktung des Zwickauer Fußballvereins seit 01.04.2019, der Microsponsoring-Prozess, Möglichkeiten zur Teilnahme am geplanten Wintertrainingslager in Antalya und nicht zuletzt auch die Ausgliederung der FSV Zwickau Fussball GmbH.

Im Anschluss bestand für die Sponsoren abermals die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre mit den Verantwortlichen zum Gehörten auszutauschen, offen gebliebene Fragen zu stellen und gemeinsam über die Zukunft des Vereins zu diskutieren.

Anlässlich des 23. Internationalen Jahreskongresses der Automobilindustrie am 05. Und 06. November 2019 trafen sich die AMZ-Mitglieder zu Ihrer jährlichen Versammlung – traditionell im automobilen Ambiente der DRH Vermögensverwaltung GmbH. Diesmal auch, um das 20jährige Bestehen des erfolgreichen Branchennetzwerks gemeinsam zu begehen.


Einige Daten und Fakten zur AMZ kurz zusammengefasst:

AMZ startete 1999 zunächst als Verbundinitiative im Auftrag des Sächsischen Wirtschaftsministeriums, zunächst lag der Schwerpunkt auf der Entwicklung der zumeist kleinen und mittelständischen Unternehmen zu qualifizierten Zulieferern für Automobilhersteller und Systempartner.

Seit Gründung konnten beachtliche 300 Technologie- und Kooperationsprojekte realisiert werden.

AMZ hat zwischenzeitlich 158 Mitgliedsunternehmen, die weltweit an 580 Standorten auf allen Kontinenten aktiv sind – die Firmen im Verbund stehen für einen jährlichen Gesamtumsatz von 2,3 Mrd. € und mehr als 15.000 Arbeitsplätze.

Interview mit Marco Rumpf zum Automobilstandort Sachsen und der Region Zwickau:

 

Die Automobilbranche unterliegt einem rasanten Wandel. Dies war auch das Thema der diesjährigen Mitgliederversammlung: Die Zukunft der Mobilität ist vernetzt, autonom, elektrisch und geteilt – so der Leitsatz zur Eröffnung der Mitgliederversammlung.

Experten verschiedenster Produktionssparten der Zulieferindustrie stellten den knapp 100 Teilnehmern in interessanten und anschaulichen Vorträgen neue und zukunftsweisende Konzepte vor, u. a. für Materiallösungen für Automobilinterieur. Ebenso wurden alternative Transportmöglichkeiten, wie z. B. die verstärkte Nutzung der Kapazitäten der Deutschen Bahn, thematisiert.

Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich die anschauliche Vorstellung des ersten Elektroautos des Herstellers Porsche. Hierfür wurde eigens ein „Taycan“ durch die Firmenzentrale in Zuffenhausen zur Verfügung gestellt.

Die Zukunft des Automobilstandortes Sachsen, die schon im vergangenen Jahr diskutierte, dringend notwendige Unterstützung durch die Politik wie auch die zukünftige Rekrutierung von Fachkräften standen sodann im Fokus einer Podiumsdiskussion mit namhaften Fachleuten, Experten und Entscheidern aus der Branche.

Bei einem Get-Together mit aktiver Netzwerkarbeit, interessanten Diskussionen und einem angeregten Austausch zwischen den Mitgliedern fand der erste Kongresstag seinen Ausklang.

Auch in diesem Jahr war die DRH Vermögensverwaltung wieder gern Gastgeber für die AMZ-Mitgliederversammlung und freut sich schon jetzt auf eine Zusammenarbeit im kommenden Jahr!

Lesen Sie mehr dazu hier:
www.autoland-sachsen.com/konkrete-projektarbeit-das-markenzeichen-von-amz/

Mehr zum Thema finden Sie auch hier:
www.autoland-sachsen.com/der-gemeinsame-nenner-heisst-dekarbonisierung/